Von Wohnstädten, Landhäusern und Klein-Hollywood

Fahrradtour mit Arne Krasting, dem Autor des Buches "Fassadengeflüster. Berliner Bauten der Weimarer Republik" vom Wedding nach Weißensee

Wo findet man ein Stück Holland mitten in Berlin? Wie schlug Bruno Taut die so verhassten Mietskasernen mit ihren eigenen Mitteln? Und wie kam es, dass in Weißensee Filmgeschichte geschrieben wurde? Unsere Fahrradtour startet am kleinen Fluss Panke und führt uns zunächst durch den „Roten Wedding“. Mehrere berühmte Brücken im Rücken, gelangen wir in den Prenzlauer Berg, wo sich Mietskasernen aus der Gründerzeit und Siedlungen der Moderne gegenüberstehen. In Weißensee erinnern einige Orte an den Filmruhm der frühen Weimarer Republik. Und in der Woelkpromenade erinnern die Gebäude an ein ganz anderes Land. Am Ende werden wir noch einem Stararchitekten des 20. Jahrhunderts seine verdiente Ehre erweisen: Mies van der Rohe.

Arne Krasting ist Experte zur Geschichte der Weimarer Republik und moderiert u.a. den Podcast "Goldstaub". Die Tour ist inspiriert durch das 2021 erschienene Buch "Fassadengeflüster".

Bitte mitbringen:

Das Ende der Tour ist nicht am Ausgangspunkt, sondern am Mies van der Rohe Haus in der Oberseestr. 60 (13053 Berlin).

Von Eiern, Omnibussen und Förstern

Fahrradtour mit Arne Krasting, dem Autor des Buches "Fassadengeflüster. Berliner Bauten der Weimarer Republik" von Friedrichshain nach Köpenick.

Wo lagerte des Berliners Ein und Alles, sein Frühstücksei? Welchen Service boten die Tankstellen der Weimarer Republik? Welche Freizeitaktivität wurde dank des Heizkraftwerks Klingenbergs so richtig angenehm? Welche ehrgeizigen Pläne hatten die Berliner mit der Schule in Lichtenberg? Unsere Fahrradtour startet am Universal-Gebäude in Friedrichshain. Über die Oberbaumbrücke geht es vorbei an Gebäuden für Verkehr und die Infrastruktur der Weimarer Republik zur Halbinsel Stralau. In Rummelsburg wartet die Industriekultur nicht nur mit dem Heizkraftwerk Klingenberg. Viel Grün begleitet uns auf der Fahrt durch den Park Wuhlheide, der in den 1920er Jahren entstanden ist. In der Köpenicker Altstadt endet unsere Tour durch den Osten der Stadt.

Arne Krasting ist Experte zur Geschichte der Weimarer Republik und moderiert u.a. den Podcast "Goldstaub". Die Tour ist inspiriert durch das 2021 erschienene Buch "Fassadengeflüster".

Bitte mitbringen

Das Ende der Tour ist nicht am Ausgangspunkt, sondern in Köpenick. Es besteht die Gelegenheit, mit der S-Bahn zurückzufahren.

Von Badelust, Boxkämpfen und einem Dächerstreit

Fahrradtour mit Arne Krasting, dem Autor des Buches "Fassadengeflüster. Berliner Bauten der Weimarer Republik" durch Dahlem zum Wannsee.

Wie wurden normale Hausdächer zum Anlass einer heftigen politischen Debatte? Was bremste den Wannsee auf seinem Weg zur beliebten „Badewanne der Berliner“? Und wo befand sich einer der begehrtesten und gleichzeitig unzugänglichsten Boxringe der Stadt? Unsere Fahrradtour in das Berlin der 1920er Jahre startet an der sogenannten „Versuchssiedlung“ am Breitenbachplatz. Vorbei an herrschaftlichen Villen, durch die dörfliche Atmosphäre Dahlems und die Exzellenz-Landschaft der Freien Universität fahren wir zum Wannsee. Unterwegs gibt es spannende Hintergründe zur Geschichte und Architektur der Weimarer Republik und zu so einigen prominenten Zeitgenossen, die hier ihr Zuhause hatten. Arne Krasting ist Experte zur Geschichte der Weimarer Republik und moderiert u.a. den Podcast "Goldstaub". Die Tour ist inspiriert durch das 2021 erschienene Buch "Fassadengeflüster"

Bitte mitbringen:

Das Ende der Tour ist nicht am Ausgangspunkt, sondern am S-Bahnhof Wannsee. Es besteht die Gelegenheit, mit der Bahn zurückzufahren.

Hauptstadt des Verbrechens. Die Krimitour durch Berlins Mitte

Wir begeben uns gemeinsam auf Spurensuche auf der dunklen Seite der Hauptstadt: Wo lynchte man hier Würdenträger im Mittelalter? Was geschah in der Roten Burg? Wer war der volle Ernst und wer der Muskel-Adolf? Wo wurde Recht gesprochen und Unrecht begangen? Und was zum Teufel ist eigentlich der Kaak?

Auf unserer Tablet Tour “Berlin – Hauptstadt des Verbrechens” bekommt ihr nicht nur die Antworten auf all diese und noch viel mehr Fragen, sondern exklusiv auch Bilder und Filme dazu auf unseren Tablets. Wir zeigen die dunkle Seite Berlin mit Geschichten aus mehreren Hundert Jahren, durch zwei Diktaturen hindurch bis in die Gegenwart. Kommt dem Verbrechen so nah wie nirgendwo sonst.

Berlin 1933-1945. Die Stadt unterm Hakenkreuz

Hitlers Machtübernahme in Berlin läutet 1933 das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte ein. Im Mai 1945 beendet der Kampf um Berlin die Herrschaft der Nationalsozialisten und den Zweiten Weltkrieg in Europa. Während dieser zwölf Jahre erlebt Berlin eine Transformation zur Hauptstadt des „Dritten Reiches“. Monumentalbauten wurden geplant und gebaut – und wieder zerstört. Die Stadt wird zur Kulisse für die Inszenierung der Diktatur.

Unser Stadtrundgang liefert einmalige Einblicke in diese Epoche der deutschen Geschichte. Auf den iPads lässt sich auf einzigartige Weise der größenwahnsinnige Versuch nachzuvollziehen, das Antlitz von Berlin für immer zu verändern.

Neben Görings Reichsluftfahrtministerium und Goebbels Propagandaministerium führt die Tour zu weiteren noch sichtbaren Spuren des Nationalsozialismus. Verschiedene Erinnerungsorte wie das Holocaust-Mahnmal liegen auch auf unserem Weg.

An Originalschauplätzen wie der Wilhelmstraße oder dem Lustgarten bieten die Videoclips auf unseren Tablets auch die Möglichkeit, die Faszination von Hitlers Berlin und die unheilvolle Begeisterung der Massen nachzuvollziehen.

Und nicht zuletzt klären wir auf unserer Tour was die Goebbelsschnauze war, ob jemals Flugzeuge Unter den Linden flogen – und was Jägermeister mit all dem zu tun hat.

Der Babylon Berlin-Rundgang. Auf den Spuren von Gereon Rath. (Halbtagestour)

Wir sind Partner der TV-Serie „Babylon Berlin"

Nachdem Bestseller-Autor Volker Kutscher mit seinen Gereon-Rath-Krimis bereits ein Millionenpublikum erobert hat, begeistert die Serie nun die ganze Welt für die aufregendste Stadt der Zwanziger Jahre. Das spektakuläre TV-Ereignis wurde an zahlreichen Originalschauplätzen in Berlin gedreht, z.B. auf dem Alexanderplatz, dem Roten Rathaus oder dem Rathaus Schöneberg.

Auf unserem dreistündigen Rundgang erkunden wir die spannendsten Drehorte und entführen Sie in die Welt des Gereon Rath. Vor Ort zeigen wir auf iPads exklusive Filmausschnitte aus der Serie und faszinierende Originalaufnahmen aus den Zwanziger Jahren.

Erfahren Sie von uns Hintergrundgeschichten zu den Dreharbeiten, den Schauspielern und den Zwanziger Jahren in Berlin.

Werden Sie Teil der faszinierenden Welt von „Babylon Berlin“ und machen Sie eine Zeitreise in die späte Weimarer Republik.

Der Rundgang bewegt sich überwiegend in Berlin-Mitte zwischen Prenzlauer Berg und endet am S-Bahnhof Friedrichstraße (ACHTUNG: BVG-Ticket erforderlich).

Die Tour ist auf deutsch.

Moderiert wird die Tour (fast immer) von Arne Krasting, Historiker und Experte der Weimarer Republik - und Mitwirkender in Staffel 3.

Kinos, Kokain, Kaffeehäuser. Der Westen in den 20er Jahren

„Nachts! Tauentzien! Kokain. Das ist Berlin“

schwärmte der russische Dichter Andrej Bely.

Arnes neue Tour führt uns in diesmal in den Westen. Hier ist in den Zwanziger Jahren das Zentrum des Nachtlebens, hier herrscht das sprichwörtliche Tempo, hier suchen die Berliner die prickelnde Gegenwart. Kokain gibt es an jeder Ecke. In einem Kiez finden sich mehr schwul-lesbische Bars als heute in ganz Berlin. Hier schwimmen die Promis in einem Schwimmerbecken in einem Café. Marlene Dietrich feiert ihren größten Erfolg, Josephine Baker zeigt den Berlinern, was Sex-Appeal ist und Erich Kästner findet die Handlungsorte für seinen „Emil“. Dazu Kinos, Theater, Ballsäle. Viele Spuren finden sich heute noch aus dieser schillernden Zeit. Und wenn nicht, dann helfen unsere Bilder und Filme auf den iPads.

Am Ende der Tour ein besonderes Highlight:  Ein Gläschen Sekt in dem ehemaligen Wohnzimmer des größten Stummfilmstars der Zeit, Asta Nielsen.

Arne Krasting ist Zwanziger-Jahre Experte und bietet auch die Babylon Berlin Tour an. Er hat in der Staffel 3 mitgespielt, schreibt gerade ein Buch über die Zeit und ist in Zukunft zusammen mit Else Edelstahl von der Boheme Sauvage in einem Podcast zu hören.

Foodweek 2020 Special - Kulinarische Bustouren in die Zwanziger Jahre

Wir sind erstmals Partner der Berlin Foodweek.

Passend zum Motto “The Great Tasty” entführen wir mit zwei kulinarischen Touren in die Zwanziger Jahre. Wo und wie hat man in Berlin in den wilden Jahren gegessen und gefeiert? Welche Orte haben bis heute überlebt? Was lag auf den Tellern der Berliner? Wir probieren Berliner Spezialitäten, klassisch oder neu interpretiert. Die Rundfahrt ermöglicht faszinierende Einblicke in den Alltag der Weimarer Republik - nicht nur kulinarisch. Moderiert werden die Touren von Arne Krasting, Historiker und Mitwirkender bei der Serie „Babylon Berlin“. Historische Filmausschnitte, im Bus auf Weg zu den Stationen gezeigt, sind ein weiteres Highlight auf unserer Zeitreise.

Tour "Neues Berlin"

Der Salon eines Stummfilmstars, ein von einem Bauhaus-Künstler gestalteter Laden, zwei besondere Traditionslokale und eine Bar: Das sind die Stationen unserer kulinarischen Zeitreise in das „Neue Berlin“. Der neue Westen, das war in der Zeit die Gegend rund um die Gedächtniskirche. Hier pulsierte das Nachtleben, hier gab es Restaurants für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Spannende Geschichten aus dieser turbulenten Zeit erwarten uns. Kulinarisch werden wir einige Klassiker der Berliner Küche kennenlernen, aber teilweise in einer ungewohnten Präsentation. Freuen Sie sich auf Bestandteile des Hungerturms, Berliner Tapas, die leckerste Berliner Weiße der Stadt und vieles mehr.

Tour "Altes Berlin"

Ein Ballhaus mit alten Tischtelefonen, eine Jahrhundert-Destille, eine Spirituosenmanufaktur, die zehnte aller Berliner Markthallen, ein Traditionsrestaurant und eine Bar. Unsere Tour durch das „alte Berlin“ bewegt sich überwiegend im Stadtteil Mitte. Hier war damals das Zentrum des touristischen Lebens mit den großen Grand-Hotels und vor allem in der Friedrichstraße auch das Amusement mit zahlreichen Revue-Theatern oder Ballhäusern zu Hause. Aber nebenan lag Zilles Milieu mit seinen Budiken und Kaschemmen. Wir werden die verschiedenen Milieus kennenlernen, dazu Geschichten und Anekdoten, erzählt von Arne Krasting. Kulinarisch beginnt unsere Reise mit einem Berliner Suppenklassiker und endet bei einem typischen Absacker. Und dazwischen gibt es einiges mehr, was uns satt und glücklich macht.

Zeitreise durch München – Die Überblickstour

Reisen Sie mit uns zu den Originalschauplätzen der 850jährigen Geschichte Münchens.

Auf unserer Stadtrundfahrt treffen wir Lola Montez und Ludwig I. und machen einen Abstecher in das schillernde Schwabing der Jahrhundertwende.

Wir verfolgen am Königsplatz Massenaufmärsche während des Nationalsozialismus, sehen in der Innenstadt seltene Filmdokumente von der zerstörten Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg und fiebern noch einmal mit den Olympioniken 1972.

Kommen Sie mit auf eine Zeitreise – auf unsere ganz besondere, multimediale Stadtrundfahrt in München. In Bussen, die mit zusätzlichen Monitoren ausgestattet sind und natürlich live moderiert durch unsere speziell geschulten Guides.

Filmstadt München – Das rollende Kino

Der Drehort München hat viel zu bieten.

Das wussten schon Filmemacher wie Hitchcock, Antonioni, Rossellini, Ophüls und Fassbinder. Diese Stadtrundfahrt in der Filmstadt München begibt sich auf die Suche nach Drehorten der bedeutendsten Filme.

Dazu zählen z.B. Lola Montez, Zur Sache, Schätzchen, Männer oder Sophie Scholl – Die letzten Tage. Vor Ort zeigen wir den Gästen die Filmszenen, die an den jeweiligen Orten gedreht wurden – eine solche Stadtrundfahrt hat es in München bisher noch nicht gegeben.

Erleben Sie so die aufregende Kulisse Münchens an den Originaldrehorten und auf den Monitoren im Bus, erleben Sie Momente großer Kinogeschichte – unser videoBus als rollendes Kino!

Zeitreise durch Potsdam – Die Überblickstour

Erleben Sie die Geschichte Potsdams neu auf dieser multimedialen Stadtrundfahrt – unserer Zeitreise durch Potsdam.

Lassen Sie sich vom “Alten Fritz” durch seine Schlösser führen und bewundern Sie eine der zahlreichen Paraden vor dem Marstall. Reisen Sie mit uns ins Jahr 1945, als bei der Potsdamer Konferenz die Welt neu aufgeteilt wurde: Weltgeschichte hautnah.

Spüren Sie noch einmal die Spannung der Agenten an der Glienicker Brücke kurz vor ihrem Austausch – und freuen Sie sich über den Fall der Mauer am 9. November. Und mit Bildern vom Neubau des Stadtschlosses schauen wir schon einmal in die Zukunft!

Filmstadt Potsdam – Das rollende Kino

In Potsdam-Babelsberg ist das Kino zu Hause.

Unsere videoBustour Filmstadt Potsdam – Das rollende Kino führt Sie zu den ersten europäischen Filmstudios und in die große Zeit des deutschen Films! Metropolis und Der blaue Engel entstanden hier und unweit der Studios wohnten die Stars: Die Villenkolonie in Neu-Babelsberg war das Klein Beverly Hills der UFA-Prominenz.

Auch heute sonnen sich viele Film- und Fernsehstars im aktuellen Glanz der neuen Medienstadt Potsdam-Babelsberg. Nicht nur im Studio, auch in Potsdam selbst wurden viele berühmte Filme gedreht. Otto Gebühr spaziert als der Alte Fritz durch die Gärten von Sanssouci, Matt Damon wird in der Bourne-Verschwörung durch Potsdam gejagt und Tom Cruise spielt in der Löwenvilla den berühmten Hitler-Attentäter Graf Stauffenberg. Auf dieser Stadtrundfahrt in Potsdam und Babelbsberge erleben Sie die spannendsten Filmszenen noch einmal an den originalen Drehorten und Sie machen eine Zeitreise durch 100 Jahre Filmgeschichte!

Zeitreise durch Wien – Die Überblickstour

Unser völlig neues Sightseeingsformat ermöglicht Ihnen ein anschauliches und intensives Kennenlernen der österreichischen Hauptstadt.

Sissi grüßt aus dem Schloss Schönbrunn, auf der Ringstraße kann der Bau des Schaufensters der Monarchie bewundert werden und Johann Strauß berühmter Walzer An der schönen blauen Donau erklingt am Erschaffungsort.

Auf unserer Stadtrundfahrt werden unsere Gäste Zeugen bedeutsamer Momente der Geschichte: der Neuordnung Europas auf dem Wiener Kongress, der Verkündung des Österreichischen Staatsvertrags am Belvedere, aber auch der Rede Hitlers am Heldenplatz 1938. Auch Typisches aus dem Leben in der Hauptstadt, wie der berühmte Opernball oder die Wiener Kaffeehauskultur werden in Bild und Ton vorgestellt.

Und an Drehorten berühmter Wien-Filme wie Der Dritte Mann wird das Wien der großen Leinwand präsentiert. Erleben Sie auf einer Stadtrundfahrt in Komfortreisebussen mit zusätzlichen Monitoren die faszinierende Verbindung von Sightseeing und Multimedia.

Kommen Sie mit auf eine Zeitreise durch Wien!

Auf den Spuren von Gereon Rath

Handlungsorte der Romane von Volker Kutscher.

Wo speist Gereon Rath zu Mittag? Welche Sehenswürdigkeiten ersetzen das Berliner Polizeipräsidium, die „Rote Burg“? Wie ist der Alexanderplatz Teil der Serie geworden? Wo wurden die Leichen untersucht? Unser Rundgang führt in die Welt des Kriminalkommissars Gereon Rath, Ende der Zwanziger Jahre. Straßenschlachten zwischen Polizei und Kommunisten, Erotik und Drogen ohne Ende, eine große Schere zwischen arm und reich: Es ist eine turbulente Zeit und die Stadt befindet sich im radikalen Wandel. Wir besichtigen die Handlungsorte der Romane von Volker Kutscher.

Auf iPads spielen wir faszinierende Bilder und Filme aus den Zwanziger Jahren ein und lassen die Zeit so lebendig werden.

Kommen Sie mit auf einer Zeitreise in das Berlin der späten Zwanziger Jahre.

Moderiert wird die Tour von Arne Krasting, Historiker und Experte der Weimarer Republik.

Weltgeschichte hautnah – Berlins Mitte im Überblick

Wir begeben uns auf Spurensuche in Berlins Mitte.

Berlin ist ein Open-Air-Museum des 20. Jahrhunderts. Von der Kaiserzeit über die Goldenen Zwanziger Jahre, den Nationalsozialismus, den Kalten Krieg und die Teilung der Stadt bis zur Wiedervereinigung.

Zwischen Potsdamer Platz und Regierungsviertel lassen sich zu jeder Epoche Schauplätze finden. Auf unserem Stadtrundgang in Berlin erzählen wir dramatische Geschichten und lassen mit Bildern und Filmen die Vergangenheit wieder lebendig werden.

Wir zeigen, wo die wildesten Partys in den Zwanziger Jahren stattfanden, Hitler seine letzten Tage verbrachte, der Todesstreifen seine größte Ausdehnung hatte und wo das erste Mauerstück entfernt wurde – Geschichte hautnah.

Filmstadt Berlin – auf den Spuren berühmter Filme

Jeden Tag entstehen neue Filme in den Straßen von Berlin, wird die Stadt anders in Szene gesetzt.

Regisseure wie Quentin Tarantino, Tom Tykwer, Steven Spielberg, Roman Polanski und viele andere schätzen die filmischen Qualitäten der Stadt.

Bei unserem Stadtrundgang ist Berlin der Hauptdarsteller. Wir gehen zu den Drehorten berühmter Filme, erzählen spannende Hintergrund- geschichten und zeigen die passenden Filmausschnitte. Mit dabei sind Filme wie Lola rennt, Ein, zwei, drei, Himmel über Berlin, Die Legende von Paul und Paula und viele mehr.

Die Route des Stadtrundgangs ändert sich ständig, abhängig von den vorgestellten Filmen.

Die Stadt Berlin ist voll mit Drehorten, sprechen Sie gerne mit uns über Ihre Lieblingsfilme.

Geteilte Stadt – Die Berliner Mauer und der Kalte Krieg

Vor über 25 Jahren fiel die Berliner Mauer.

Immer weniger erinnert an die Zeit der Teilung. Wir begeben uns mit den iPads auf Spurensuche. Dabei finden wir die Reste der Grenzanlagen und kommen zu Schauplätzen dramatischer Fluchten durch den Todesstreifen.

Die Supermächte USA und UdSSR standen sich in Berlin direkt gegenüber. Von ihrer Konfrontation zeugen noch einige Orte in Berlin, zum Beispiel der Checkpoint Charlie. Auch viele Spione tummelten sich in der Nähe der Grenze – wir erzählen ihre Geschichten.

Auf diesem Stadtrundgang zeigen wir Bilder und Filme – an den Originalschauplätzen – die teilweise aus Privatbesitz stammen.

Die Zeit des Kalten Krieges entsteht so noch einmal lebendig vor unseren Augen.

Hitlers Berlin – Die Stadt unter dem Hakenkreuz mit iPad

1933 beginnt mit Hitlers Machtübernahme das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte.

Im Mai 1945 beendet der Kampf um Berlin die Herrschaft der Nationalsozialisten und den Zweite Weltkrieg in Europa. Unser Stadtrundgang Hitlers Berlin liefert einmalige Einblicke in die Zeit des Nationalsozialismus.

Neben Görings Reichsluftfahrtministerium und Goebbels Propagandaministerium führt die Tour zu weiteren noch sichtbaren Spuren des Nationalsozialismus. Verschiedene Erinnerungsorte wie das Holocaust-Mahnmal liegen auch auf unserem Weg.

Viele der monumentalen Gebäude aus dem Dritten Reich existieren nicht mehr. Mit Hilfe unserer Videoclips bekommen Sie unter anderem einen Eindruck von der Reichskanzlei und dem Führerbunker und dem Zustand des zerstörten Berlins im Sommer 1945.

Eine kulinarische Zeitreise – Berliner Genussgeschichten

Berliner Küche – das ist mehr als nur Currywurst und Döner.

Die deutsche Hauptstadt ist Epizentrum neuer kulinarischer Ideen. Streetfood, Slowfood, Fusion Food sind die Zauberworte. Häufig gibt der Einfluss von Einwanderern der Berliner Küche neue Akzente. Bei unserer kulinarischen Zeitreise wollen wir sowohl die Gegenwart genießen als auch in die spannende Vergangenheit schauen.

Gerade Kreuzberg als ein wahrer Melting Pot eignet sich dafür gut. Wir starten unsere Tour an einer historischen Markthalle. Früher „Bauch der Stadt“, ist hier in den letzten Jahren ein Eldorado für Genussliebhaber entstanden. Rückbesinnung auf Traditionen und altes Handwerk sind hier zu finden wie auch das beste Brot Kreuzbergs – gebacken von einem italienischen Historiker.

Wir probieren Importe aus arabischen Ländern, hören Geschichten zur Einführung der Kartoffel und der Erfindung von Currywurst und Döner und lassen uns auf einer der größten kulinarischen Sünden ein. Dabei geht es immer auch um die Bewohner von Kreuzberg 36 – denn die prägen den Stadtteil und sein Essen seit fast zwei Jahrhunderten.

Genießen Sie unsere kulinarische Zeitreise durch Kreuzberg!

Filmstadt Hamburg – auf den Spuren berühmter Filme

Philip Seymour Hoffmann prügelt sich im Silbersack, Armin Rohde läuft nackt die Reeperbahn entlang,

...Hans Albers packt im Hippodrom sein Akkordeon aus und Diane Krüger verzweifelt in der Hein-Hoyer-Straße. Der Kiez ist seit Jahrzehnten neben dem Hafen die beliebteste Filmkulisse Hamburgs, fast magisch werden Filmemacher von dem Rotlichtviertel angezogen. Der St. Pauli-Film gilt inzwischen als eigenes Genre. Kriminell und erotisch, tragisch und komisch: Die Bandbreite der Filme ist groß.

Unser zweieinhalbstündiger Rundgang begibt sich auf Spurensuche. Ziel sind die Drehorte bekannter Spielfilme, die in St. Pauli gedreht wurden. Dazu gehören alte Klassiker aus den 60er und 70er Jahren wie auch neue Filme, z.B. „Der Goldene Handschuh“ von Fatih Akin, dessen Dreharbeiten gerade abgeschlossen wurden. Ein besonderer Fokus liegt daher auch auf den Filmen von Fatih Akin, der seit seinem Spielfilmdebüt „Kurz und Schmerzlos“ mehrmals in St. Pauli gedreht hat.

Das Besondere der Tour: Jeder Gast bekommt ein iPad, auf dem die passenden Filmausschnitte an den dazugehörigen Drehorten abgespielt und vom Guide kommentiert werden. Moderiert wird die Tour von Arne Krasting, Historiker und Gründer der Firma videoSightseeing. Eine Vertreterin der Film Commission ergänzt Informationen der Filmförderung.

Die Tour endet mit einem grandiosen Ausblick von der Bar des Hotels Empire Riverside.

Berlin – Hauptstadt des Verbrechens (Krimitour)

Die größten Tresorknacker und die folgenschwerste Brandstiftung, der sympathischste Erpresser und der längste Mordprozess

Berlin ist auch in der Welt des Verbrechens eine Stadt der Superlative. Auf der neuen Stadtrundfahrt „Hauptstadt des Verbrechens“ erwartet die Gäste eine Zeitreise durch das kriminelle Berlin.

Die Tour führt vorbei an den Schauplätzen berühmter Kriminalfälle zwischen dem eleganten Kudamm und dem berüchtigten Scheunenviertel. Sie lässt das „Chicago von Berlin“ wiederauferstehen und erzählt von Verbrechern und von denen, die sie jagten, z.B. dem legendärem Mordkommissar Erich Gennat.

Auf mehreren Monitoren im Bus veranschaulichen Filme Geschichte und Geschichten des Verbrechens in Berlin und werden live moderiert. Damit bietet diese Stadtrundfahrt in Berlin eine spannende Möglichkeit, bekannte Sehenswürdigkeiten und versteckte Orte neu zu entdecken.

Oh du gruselige…

Welche Gestalten trieben ihr Unwesen zur mitternächtlichen Stunde.

…wieso durften Neugeborene nicht allein gelassen werden und wenn ja, nur mit Beil oder Bibel unter dem Kopfkissen?

Dass selbst unscheinbare Orte von gräulichen Mordtaten nicht verschont blieben, zeigt Ihnen unser Guide auf dieser “grauenhaften” Stadtrundfahrt in Leipzig.

Wer jetzt noch keine Gänsehaut hat, bekommt sie garantiert beim Besuch der unterirdischen Gemäuer des Alten Rathauses, wo Sie von fachkundiger “Kerkermeisterin” an grausamen Folterinstrumenten vorbeigeführt werden.
Besonderes

Buchstadt Leipzig

Im 18., 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts war Leipzig die Buchmetropole Deutschlands.

Diese Stadtrundfahrt begibt sich auf die Spur von Literaten, Verlagen und Druckereien, die einst den Ruf Leipzigs als Buchstadt begründeten.

Lernen Sie die Orte kennen, an denen Theodor Mommsen, Erich Kästner oder Verlage wie Brockhaus und Reclam wirkten, wo in den Druckereien Brandstetter und Interdruck Buchgeschichte gemacht wurde.

Verfolgen Sie die Entwicklung der Buchmesse von den Anfängen bis zur Gegenwart und entdecken Sie Orte, die mit ihr verbunden sind. Durch diese besondere Stadtrundfahrt wird ein bedeutendes Kapitel der europäischen Kulturgeschichte aufgeschlagen.

Hitlers Berlin – Die Stadt unter dem Hakenkreuz

Mit Hitlers Machtübernahme 1933 wird Berlin als „Reichshauptstadt“ zur Bühne der Nationalsozialisten.

Das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte beginnt. Im Mai 1945 endet mit der Schlacht um Berlin der Zweite Weltkrieg in Europa. Viele der monumentalen Gebäude existieren noch und zeugen von dem Größenwahn der Nationalsozialisten.

Stationen der Stadtrundfahrt sind u.a. das ehemalige Reichsluftfahrtministerium von Hermann Göring, das Propagandaministerium von Joseph Goebbels, das Gelände von Reichskanzlei und Führerbunker, Flughafen Tempelhof, das Holocaust- Mahnmal und ein Bunker.

Ein Ausstieg findet an der Topographie des Terrors statt. Auf Wunsch wird eine Besichtigung des ehemaligen SA-Gefängnisses in der Papestraße organisiert. Die an den Originalschauplätzen gezeigten Bild-und Filmdokumente erlauben einen intensiven Einblick in die Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft.

Geteilte Stadt – Die Berliner Mauer

Die friedliche Revolution und der Fall der Mauer liegen nun schon über ein Vierteljahrhundert zurück.

Die Erinnerung an die Zeit der Teilung verblasst immer mehr. Unsere Stadtrundfahrt führt zurück in die Zeit des Mauerbaus und die Hochphase des Kalten Krieges.

Neben Checkpoint Charlie, Gedenkstätte Bernauer Straße und East-Side Gallery begegnen wir auch unbekannteren Spuren von Mauer und Grenzübergängen. Außerdem fahren wir zu den Orten, die im Mittelpunkt der dramatischen Ereignisse vom Herbst 1989 standen.

An den Originalschauplätzen macht beeindruckendes und selten gezeigtes Filmmaterial das Leben an und mit der Mauer lebendig. Ausstiege und Besichtigungen sind nach Absprache möglich – zum Beispiel an einem der letzten erhaltenen Grenztürme.

Hauptstadt der Revolte – Die 68er-Bewegung

Tour im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung.

Vor 50 Jahren begannen an der Freien Universität in Berlin Studentenproteste, die sich gegen die nukleare Aufrüstung, den Vietnamkrieg und vorhandenen Strukturen an den Hochschulen richteten. Berlin wurde im Folgenden zur Hochburg der Studenten-Revolte, die heimliche „Hauptstadt“ der 68er-Bewegung. Hier wurde Benno Ohnesorg erschossen, hier fand der große Vietnam-Kongress statt, hier lebte die Kommune1, hier wirkte Rudi Dutschke – und hier begann die Radikalisierung der Bewegung. Die 68er stellen in verschiedener Hinsicht eine Zäsur in der Geschichte der Bundesrepublik dar, die bis heute zu spüren ist.

Bundeszentrale für politische Bildung

Im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung bieten wir eine multimediale Stadtrundfahrt zu der 68er-Bewegung an. Unsere Tour „Hauptstadt der Revolte“ führt zu den Schlüsselorten und Originalschauplätzen der Geschehnisse. Stationen sind z.B. die Technische Universität, das Amerikahaus, die Deutsche Oper, die Freie Universität und das Rathaus Schöneberg. Die Tour thematisiert neben der Studentenbewegung und der APO auch das Lebensgefühl der Zeit, die Aktionen der Spaßguerilla, das besondere Verhältnis zu Amerika, den Beginn der Frauenrechtsbewegung sowie den Weg in Gewalt und Terror.
Filmdokumente

Über zusätzliche Monitore im Bus spielen wir faszinierende und teilweise noch nicht veröffentliche Filmdokumente zu den Ereignissen ein, die diese prägende Zeit anschaulich vermitteln.

Schulklassen und Bildungsgruppen

Die Stadtrundfahrt wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Sie richtet sich v.a. an Schulklassen und andere Bildungsgruppen, aber auch an interessierte Bürger*innen.

Filmstadt Berlin – Das rollende Kino

Zahlreiche Filme nutzten die Stadt als Drehort und Kulisse.

Regisseure wie Billy Wilder, Wim Wenders und Tom Tykwer haben hier große Erfolge gefeiert. Immer mehr internationale Filmemacher zieht es nach Berlin und in die Filmstudios Babelsberg.

Unsere Stadtrundfahrt führt Sie zu den Schauplätzen berühmter Berlin-Filme und erzählen Ihnen spannende Hintergrundgeschichten. Mit dabei sind Filme wie:

und viele mehr.

Erleben Sie die aufregende Kulisse Berlins an den Drehorten bekannter Filme. In einem mit zusätzlichen Monitoren ausgestatteten Bus zeigen wir Momente großer Berliner Kinogeschichte – und ermöglichen Ihnen einen ganz neuen Blick auf die Hauptstadt!

Filmstadt West-Berlin – Das rollende Kino

Unsere neu konzipierte Filmstadt-Tour widmet sich erstmals ausschließlich West-Berlin.

Tauchen Sie mit uns ein in die faszinierende West-Berliner Kinogeschichte. Bekannte Klassiker, aktuelle Produktionen und schräge Filmperlen ergeben zusammen ein unterhaltsames filmisches Potpourri von West-Berlin.

Erleben Sie, wie Menschen am Sonntag flirten und Christiane F. auf die schiefe Bahn gerät, an welcher Tankstelle Die Halbstarken rumlungern, wo in Monuments Men Paris liegt und in Inglourious Basterds Apfelstrudel gegessen wird und entdecken Sie, wie einst der Frühling in Berlin am Ku’damm ausgesehen hat.

Von Emil und seinen Detektiven, über die rennende Lola bis zum Mocking Jay – sie alle waren in West-Berlin und wir zeigen Ihnen wo! Erleben Sie mit uns große Momente West-Berliner Kinogeschichte und freuen Sie sich auf ein Wiedersehen mit alten und neuen Publikumslieblingen, wie z.B. Horst Buchholz, Michael Caine, Brad Pitt und George Clooney.

Tanz auf dem Vulkan – Die Goldenen Zwanziger Jahre

Wie kein anderes Jahrzehnt sind die Goldenen Zwanziger Jahre mit Berlin verbunden.

Mythen und Legenden ranken sich um das „Sünden-Babel“ und prägen unser Berlin-Bild bis heute. Der Erfolg der Bücher von Volker Kutscher und der Serie “Babylon Berlin” um den Kommissar Gereon Rath zeigen, wie gerade die letzten Jahre der Weimarer Republik faszinieren. Verwirrend schnelllebig, befreiend und beängstigend, geistreich und gespenstig, glanz- und unheilvoll: die nicht für jeden „Goldenen Zwanziger“ waren voll mit Kontrasten. Kommen Sie mit uns auf eine Zeitreise in das Berlin der Zwanziger Jahre, passend zur Serie „Babylon Berlin“.

Unsere Stadtrundfahrt führt zu Originalschauplätzen der Zeit, zum Beispiel dem Rosa-Luxemburg-Platz mit dem Kino Babylon, dem Admiralspalast, dem Zeitungsviertel, Kurfürstendamm, dem Shell-Haus und dem Alexanderplatz. Aber auch Drehorte der Serie werden vorgestellt und in Bezug zur Geschichte gesetzt. Wo verkehrte Gereon Rath? Wie verlief die November-Revolution und wer litt unter dem Blutmai? Was war die Stammkneipe vom Unterweltkönig Muskel-Adolf? Wo wurden öffentlich Leichen ausgestellt? Was ist geblieben von den berühmten Varietés? Wer war der heimliche Herrscher der „Roten Burg“? Und wie lebten die Ärmsten der Armen der Millionenmetropole? Wir fahren durch das repräsentative Berlin genauso wie durch ehemalige Arbeiterviertel und tauchen tief in die Atmosphäre der Weimarer Republik ein.

Während der Rundfahrt spielen wir über große Monitore im Bus faszinierende Filmclips ein. Josephine Baker, Marlene Dietrich, Friedrich Ebert, Ernst Gennat tauchen auf den Monitoren auf, unbekannte Filmdokumente begeistern, und Swing und Charleston sind zu hören.

Kommen Sie mit uns auf eine Zeitreise in die legendärste Epoche Berlins!

Zeitreise durch Berlin – Die Überblickstour

Berlin war und ist ein Zentrum deutscher und europäischer Geschichte

Vor allem Berlins Mitte als Open-Air-Museum des 20. Jahrhunderts liefert viele Schauplätze historischer Ereignisse. Wir machen mit Ihnen eine Stadtrundfahrt zu den bedeutendsten Augenblicken der Vergangenheit. Wir zeigen Ihnen unter anderem wie die Massen Hitler vor der neuen Reichskanzlei bejubelten, wo das erste Mauerstück entfernt wurde, wie der Potsdamer Platz entstand und an welcher Stelle der Todesstreifen seine größte Ausdehnung hatte. In unseren mit Monitoren ausgestatteten Bussen zeigen wir Ihnen historische Bild- und Filmdokumente an den Originalschauplätzen der Berliner Geschichte. Unsere speziell ausgebildeten Guides kommentieren die Stadtrundfahrt.

So haben Sie Berlin noch nicht gesehen!

Die offizielle Babylon Berlin-Tour

Auf unsere offiziellen Babylon Berlin-Tour fahren wir zu den Drehorten der Serie, besichtigen mehrere Locations von innen und reisen zurück in das Jahr 1929!

Zeitreisen ist offizieller Partner von „Babylon Berlin“, dem TV-Ereignis des Jahres.

Nachdem Bestseller-Autor Volker Kutscher mit seinen Gereon-Rath-Krimis bereits ein Millionenpublikum erobert hat, begeistert die Serie nun die ganze Welt für die aufregendste Stadt der Zwanziger Jahre. Das spektakuläre TV-Ereignis wurde an zahlreichen Originalschauplätzen in Berlin gedreht, z.B. auf dem Alexanderplatz, dem Roten Rathaus oder dem Rathaus Schöneberg.

Unsere Babylon Berlin Bustour ist die passende Tour für Liebhaber der Zwanziger Jahre, für Fans der Serie oder der Bücher, aber auch für Gäste, die an faszinierenden Geschichten aus der Zeit und „Sex and Crime“ im alten Berlin interessiert sind. Gerne passen wir die Tour auch entsprechend Ihren Wünschen an.

Mehrere Drehorte der Serie werden angefahren, auf Wunsch auch mit Innenbesichtigungen und kleinen Extras, wie einem Sektempfang oder einem Catering an einem der Schauplätze. Aber auch Originalschauplätze der Zeit sind Teil der Touren. Auf großen Monitoren im Bus zeigen wir Ausschnitte der Serie und spannende Filmdokumente aus den Zwanziger Jahren.

Kommen Sie mit auf eine Zeitreise in das Jahr 1929, in die Welt von Gereon Rath und Babylon Berlin!

Zeitreise durch Hamburg – Die Überblickstour

Auf dieser Stadtrundfahrt in Hamburg zeigen wir Ihnen, was andere in der Stadt vergebens suchen.

Erleben Sie Werden, Sein und Auswirkungen der mächtigen Hanse, des Großen Brands von 1842 und des Feuersturms 1943.

Treffen Sie den deutschen Kaiser am Michel und die Beatles auf der Reeperbahn und werfen Sie jetzt schon einen Blick auf die HafenCity der Zukunft.

Filmstadt Hamburg – Das Rollende Kino

Hamburg kann auf eine lange Filmvergangenheit zurückblicken.

Von Klassikern wie Große Freiheit Nr. 7 über Kultfilme wie Absolute Giganten und internationale Erfolgsfilme wie 007 – Tomorrow never dies bis hin zu den Filmen von Fatih Akin: Es ist die Vielfalt der Stadt, die die Filmemacher inspiriert. Auf dieser Stadtrundfahrt in Hamburg fahren wir Sie zu den Drehorten bekannter und unbekannter Filme.

Stars wie Hans Albers, Heinz Rühmann, Pierce Brosnan, Keira Knightley oder Moritz Bleibtreu werden uns bei dieser neuen Tour auch begegnen! Auf den Monitoren im Bus zeigen wir vor Ort passende Ausschnitte aus den Filmen – und erzählen die faszinierendsten Geschichten zu der Filmstadt Hamburg.

Leipzig – 1000 Jahre in 2 Stunden

Vor 1000 Jahren wurde Leipzig erstmals in der Chronik des Thietmar von Merseburg erwähnt.

Wir nehmen dieses Ereignis zum Anlass, um eine besondere Stadtrundfahrt durch die 1000-jährige Geschichte Leipzigs unternehmen.

Längst verschwundene Burgen, mächtige Stadttore oder auch prächtige Barockgärten werden mit unseren historischen Bildern auf den Monitoren im Bus wieder sichtbar. Bei der Bustour durch das moderne Leipzig wird somit durch den Vergleich von Vergangenem mit Heutigem die Entwicklung der Stadt verständlich.

Vervollständigt wird das Bild durch den abschließenden Museumsbesuch, der Jubiläumsausstellung “In urbe Libzi vocata” im Neubau des Stadtgeschichtlichen Museums.

Messen, Mode, Mangelwirtschaft – Alltagskultur in der DDR

Leipzig als eine der ältesten und bekanntesten Messestädte Deutschlands versuchte nach 1945 an ihren Vorkriegsruhm anzuknüpfen.

Wie präsentierte sich die Stadt einerseits den Messegästen, mit welchen Alltagsproblemen hatten andererseits ihre Bewohner zu kämpfen?

Das Besondere bei dieser Stadtrundfahrt ist unser Fokus auf einen Aspekt des Lebens: die Mode. Exemplarisch zeigen wir an diesem Thema auf, dass trotz innovativen Ansätzen wie dem Versandhaus Leipzig, den schicken Modeschauen z.B. im Ringmessehaus, den hunderten vor allem Arbeiterinnen in den Textilbetrieben ständiger Mangel an moderner und tragbarer Kleidung herrschte. Die daraus resultierende Unzufriedenheit ist ein Mosaikstück von vielen, die zusammen ein Bild vom täglichen Leben in der DDR geben.

Montag: Revolution! Das Ende der DDR

Das was in Berlin geschah und die Welt veränderte, begann in Leipzig.

Am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer. Was bewegte die Menschen, sich durch friedlichen Protest gegen ihren Staat zu stellen? Wo lagen die Ursachen, dass der erste Arbeiter- und Bauernstaat auf deutschem Boden wieder verschwand – und was war er überhaupt?

Eine atemberaubende Entdeckungsreise in Bildern führt durch die Geschichte Leipzigs von 1945 bis 1990, zeigt das Leben und den Alltag in einer Stadt der DDR. Militärparaden und staatlich bejubelte Messen, Wohnungsruinen und verschwiegene Umweltkatastrophen, weltberühmte Musik und Szenekultur: An den historischen Orten des Geschehens verfolgen wir noch einmal die Spuren von mutigen Menschen auf dem Weg der Friedlichen Revolution 1989.

Diese Stadtrundfahrt in Leipzig wurde gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung und wir haben die Inhalte sorgfältig recherchiert, in Zusammenarbeit mit dem Bürgerkomitee Leipzig e.V., Träger der Gedenkstätte Museum in der Runden Ecke.

Leipzig – 850 Jahre Märkte, Messen und Skurriles

„Wo geht es denn hier zur Messe?“

Laut Anekdote soll auf diese Frage hin eine Leipzigerin geantwortet haben „die Messe ist bei uns überall“.

Bei unserer Stadtrundfahrt zur 850-Jahr-Feier werden wir erkennen, dass sie damit völlig recht hatte.

Denn nicht nur das Alte und Neue Messegelände sind mit dem Handel und den Kaufleuten verbunden. Sondern auch die Handelshöfe und Messepaläste der Innenstadt sind, der Roßplatz, Apels Garten oder das Waldstraßenviertel. Gespickt mit manch skurriler Geschichte zum Handelstreiben beweist die Stadtrundfahrt: 850 Jahre Messe in Leipzig – ist eine Erfolgsgeschichte.

Kommen Sie mit auf eine außergewöhnliche Zeitreise im videoBus und lernen Sie Leipzig in beeindruckenden Bildern kennen!

Neuseenland & Panometer Leipzig – Kombiticket

Riesige Tagebaue prägten die Landschaft.

Im Südraum von Leipzig wurde über viele Jahrzehnte der Energielieferant der DDR schlechthin gefördert- die Braunkohle. Die Videobustour zeigt die Umgestaltung der Mondlandschaft zum beliebten Naherholungsgebiet Neuseenland!

Entdecken Sie mit uns, welch Leben sich im, auf und am Wasser abspielt.

Spannend ist dabei ebenso der Verweis auf die technischen Errungenschaften, die notwendig sind zur Förderung der Braunkohle als auch der Rekultivierung der dadurch geschundenen Landschaft. Daran anknüpfend wirft das Panorama zur Titanic vom Künstler Yadegar Asisi die Frage auf, ob das Streben nach immer neuen und moderneren Techniken wirklich gut ist. Unser Guide zeigt Ihnen auf dem Rundbild spannende Details vom einstmals prächtigen Passagierschiff, das nun in 3800 Meter Tiefe im Atlantik schlummert.

Die Stadtrundfahrt dauert ca. 1,5 Std und danach begleiten wir Sie für etwa eine halbe Stunde in das asisi Panometer. Dort können Sie so lange bleiben, wie sie möchten. Die Tickets gelten für beides zusammen.

Erleben Sie den faszinierenden Wandel einer Landschaft.

Zeitreise durch Leipzig – Die Überblickstour

Geschichte wird hier lebendig – Gegenwart überraschend anschaulich.

Erleben Sie auf einer Stadtrundfahrt durch Leipzig, wie der mittelalterliche Handelsplatz an der Pleiße zum “Klein Paris” wird, faszinierende Architektur von gestern und heute das Bild der Stadt prägen, bei der einst Europas Völker eine ihrer größten Schlachten schlagen mussten.

Hier schlägt wieder das Herz der sächsischen Wirtschaft und große Kultur ist hier zu Hause, wo der größte Kopfbahnhof Europas steht und die Menschen in “Friedlicher Revolution” 1989 eine Diktatur zu Fall gebracht haben. Kommen Sie mit auf eine außergewöhnliche Stadtrundfahrt im videoBus und lernen Sie Leipzig in beeindruckenden Bildern kennen!

Faszinierende Wasserwelten – Neuseenland & asisi Panometer

Riesige Tagebaue prägten die Landschaft.

Im Südraum von Leipzig wurde über viele Jahrzehnte der Energielieferant der DDR schlechthin gefördert- die Braunkohle. Die Videobustour zeigt die Umgestaltung der Mondlandschaft zum beliebten Naherholungsgebiet Neuseenland!

Entdecken Sie mit uns, welch Leben sich im, auf und am Wasser abspielt.
Daran anknüpfend tauchen Sie im Anschluss im Panometer in das Blütenmeer eines heimischen Gartens ein. Spektakulär, denn das passiert aus der Sicht einer Biene. Unser Guide zeigt Ihnen dort die bekannte, aber auch unbekannte Seite der heimischen Flora.

Die Stadtrundfahrt dauert ca. 1,5 Std und danach begleiten wir Sie für etwa eine halbe Stunde in das Panometer Leipzig. Dort können Sie so lange bleiben, wie sie möchten. Die Tickets gelten für beides zusammen.

Zeitreise durch Köln – Die Überblickstour

Die videoBustour nimmt Sie mit auf eine anschauliche Stadtrundfahrt in Köln von der Römerzeit bis heute.

Wir fahren mit dem Bus die alte römische Stadtmauer entlang, erkennen auf dem Monitor die alten Ausmaße der größten Stadt im mittelalterlichen Deutschland und können einen Blick auf den Dreikönigsschrein im Kölner Dom werfen!

Aber auch typische Kölner Eigenheiten werden bei der Tour in Wort und Bild vorgestellt. Was verbirgt sich hinter einem Halven Hahn, seit wann feiert man Karneval und was macht einen Geißbock zu einer Kölner Berühmtheit?

Zeitreise durch Dresden – Die Überblickstour

Elbflorenz mit Canaletto-Blick, Stadtschloss, Semperoper und Zwinger, Frauenkirche und Brühlsche Terrassen.

Weltberühmte Schönheit und faszinierende Geschichte im Herzen Sachsens wohin man schaut! Folgen Sie uns auf den Spuren August des Starken durch das barocke Dresden, sehen Sie in historischen Bildern die Elbmetropole wachsen und in den Feuerstürmen des großen Krieges untergehen.

Auf unserer Stadtrundfahrt in Dresden begegnen uns Künstler von Weltrang und bedeutende Orte der Wissenschaft, lernen wir aufrechte Menschen in schweren Zeiten kennen und sehen das Wiederentstehen einer der schönsten Städte der Welt.

Tablet Rallye – Berlin Kreativ

Ihr perfektes Teambuilding für Berlin.

Wollen Sie Berlin im Team entdecken? Sich spielerisch und interaktiv den vielen Geheimnissen der Hauptstadt nähern? Stadterkundung, Kreativität und moderne Technik kombinieren? Dann ist unsere Tablet-Rallye die perfekte Lösung.

Kontaktieren Sie uns bitte für die Details.